rundum-gsund Logo

Apfel

"rundum gsund"

ist ein Projekt zur geschlechts- und kultursensiblen Gesundheitsförderung bei Adipositas und wird im Frauen- und Männergesundheitszentrum FEM Süd und MEN durchgeführt.

Ausgehend von aktuellen Daten zu Adipositas sowie dem Mangel an zielgruppenspezifischen Angeboten, wurde ein umfassendes Programm entwickelt und umgesetzt, das sich an sozial benachteiligte Frauen und Männer mit und ohne Migrationshintergrund richtet.

Das geschlechts- und kultursensible Gruppenprogramm wurde in Anlehnung an österreichische Qualitätskriterien für Adipositasprogramme  entwickelt, welches die Bereiche Ernährung, Bewegung, sowie psychosoziale Aspekte des Lebensstils umfasst.

Für die interessierte Frauen und Männer werden jeweils 6 –monatige ganzheitliche Kurse angeboten. Diese werden von PsychologInnen und PsychotherapeutInnen – in deutscher und türkischer Sprache - geleitet, wobei externe ExpertInnen (insbes. MedizinerInnen und ErnährungswissenschafterInnen) einbezogen werden. Ergänzt werden diese durch Kochworkshops, Einkaufstrainings etc.

aktuelle Kurse (Kursinformation)

Die Fortsetztung der Plattform „Wiener Forum Übergewicht und Adipositas“ soll inhaltlichen Austausch unter den AkteurInnen ermöglichen sowie die Entwicklung von Synergieeffekten und die Verbesserung von Betreuung und Prävention fördern.

Die speziell für das Projekt entworfene Homepage soll allen Interessierten die Möglichkeit geben, sich über "rundum gsund" zu informieren, sich Tipps zu holen und sich inspirieren zu lassen und in Kontakt mit dem Projektteam zu treten.

Umgesetzt wird "rundum gsund" vom Institut für Frauen- und Männergesundheit mit den Standorten FEM Süd und MEN. Finanziert wird das Projekt durch die Wiener Gebietskrankenkasse.